Speicherstadtmuseum

Am Sandtorkai 36
20457 Hamburg

Tel. 040 32 11 91
info@speicherstadtmuseum.de
www.speicherstadtmuseum.de

Anbindung HVV: Haltestelle "Baumwall": U3
Haltestelle "Am Kaiserkai/Elbphilharmonie": Bus 2, 111
Haltestelle "Auf dem Sande": Bus 6


Buslinie: 302

Hinweise zur Barrierefreiheit

Eingang: nicht barrierefrei zugänglich
Museum Erdgeschoss: barrierefrei zugänglich
Museum weitere Etagen: barrierefrei zugänglich / keine weitere Etage vorhanden
WC: nicht barrierefrei zugänglich

Im Eingangsbereich gibt es sieben Stufen.

Motto 2024: »Verloren und Vergessen - Wie die Speicherstadt früher war«

Hamburgs UNESCO-Welterbe entdecken! Im authentischen Rahmen eines Speicherblocks von 1888 zeigt das Speicherstadtmuseum, wie die Quartiersleute früher Importgüter in der Speicherstadt gelagert, bemustert und veredelt haben. Weitere zentrale Themen sind der Tee- und Kaffeehandel sowie die Baugeschichte der Speicherstadt, die mit zahlreichen historischen Fotos und Plänen illustriert wird.

Impressionen

Programm

Speicherstadtmuseum

Programmfilter

Alle Themen

12 Ergebnisse für Alle Themen, Speicherstadtmuseum, Alle Zeiten, Alle Sprachen

18:00 Uhr bis 18:30 Uhr Deutsch

Verloren und Vergessen - Die (Nach-)Kriegszerstörungen in der Speicherstadt

Führung durch die Sonderausstellung mit historischen Fotos, die die Kriegsverluste in der Speicherstadt dokumentieren. Rund 50 Prozent der Lagerflächen waren 1945 aufgrund der Bombenschäden nicht mehr benutzbar, ganze Speicherblöcke bis auf die Grundmauern zerstört. In den Wiederaufbaujahren gab es weitere Verluste an historischer Bausubstanz

Speicherstadtmuseum
22:30 Uhr bis 23:00 Uhr Deutsch

Verloren und Vergessen - Die (Nach-)Kriegszerstörungen in der Speicherstadt

Führung durch die Sonderausstellung mit historischen Fotos, die die Kriegsverluste in der Speicherstadt dokumentieren. Rund 50 Prozent der Lagerflächen waren 1945 aufgrund der Bombenschäden nicht mehr benutzbar, ganze Speicherblöcke bis auf die Grundmauern zerstört. In den Wiederaufbaujahren gab es weitere Verluste an historischer Bausubstanz

Speicherstadtmuseum
18:30 Uhr bis 19:00 Uhr Deutsch

Mit Griepen und Zuckerklatsche - Traditionelle Quartiersmannsarbeit

Die Speicherstadt war die Domäne der Quartiersleute, die hier für die Handelshäuser Importgüter, lagerten, bemusterten und veredelten. Die Führung rückt diese Tätigkeiten und die hierfür erforderlichen Arbeitsgeräte in den Fokus. Außerdem werden typische Waren vorgestellt. Hier gibt es viel auszuprobieren für Jung und Alt!

Speicherstadtmuseum
19:30 Uhr bis 20:00 Uhr Deutsch

Mit Griepen und Zuckerklatsche - Traditionelle Quartiersmannsarbeit

Die Speicherstadt war die Domäne der Quartiersleute, die hier für die Handelshäuser Importgüter, lagerten, bemusterten und veredelten. Die Führung rückt diese Tätigkeiten und die hierfür erforderlichen Arbeitsgeräte in den Fokus. Außerdem werden typische Waren vorgestellt. Hier gibt es viel auszuprobieren für Jung und Alt!

Speicherstadtmuseum
20:30 Uhr bis 21:00 Uhr Deutsch

Mit Griepen und Zuckerklatsche - Traditionelle Quartiersmannsarbeit

Die Speicherstadt war die Domäne der Quartiersleute, die hier für die Handelshäuser Importgüter, lagerten, bemusterten und veredelten. Die Führung rückt diese Tätigkeiten und die hierfür erforderlichen Arbeitsgeräte in den Fokus. Außerdem werden typische Waren vorgestellt. Hier gibt es viel auszuprobieren für Jung und Alt!

Speicherstadtmuseum
21:30 Uhr bis 22:00 Uhr Deutsch

Mit Griepen und Zuckerklatsche - Traditionelle Quartiersmannsarbeit

Die Speicherstadt war die Domäne der Quartiersleute, die hier für die Handelshäuser Importgüter, lagerten, bemusterten und veredelten. Die Führung rückt diese Tätigkeiten und die hierfür erforderlichen Arbeitsgeräte in den Fokus. Außerdem werden typische Waren vorgestellt. Hier gibt es viel auszuprobieren für Jung und Alt!

Speicherstadtmuseum
19:00 Uhr bis 19:30 Uhr Deutsch

Hertha handverlesen - Szenische Führung mit Kerstin Poetting

Früher Kaffeeverleserin - heute Klofrau! Hertha ist nicht auf den Mund gefallen, wenn sie aus ihrem Leben erzählt: von den Verleseböden in der Speicherstadt zu besagtem Örtchen, wo sie ein strenges Regiment führt. Von der harten Nachkriegszeit bis zum heutigen Renterinnenleben Hertha Anekdoten mit norddeutschem Zungenschlag

Speicherstadtmuseum
20:00 Uhr bis 20:30 Uhr Deutsch

Hertha handverlesen - Szenische Führung mit Kerstin Poetting

Früher Kaffeeverleserin - heute Klofrau! Hertha ist nicht auf den Mund gefallen, wenn sie aus ihrem Leben erzählt: von den Verleseböden in der Speicherstadt zu besagtem Örtchen, wo sie ein strenges Regiment führt. Von der harten Nachkriegszeit bis zum heutigen Renterinnenleben Hertha Anekdoten mit norddeutschem Zungenschlag

Speicherstadtmuseum
21:00 Uhr bis 21:30 Uhr Deutsch

Hertha handverlesen - Szenische Führung mit Kerstin Poetting

Früher Kaffeeverleserin - heute Klofrau! Hertha ist nicht auf den Mund gefallen, wenn sie aus ihrem Leben erzählt: von den Verleseböden in der Speicherstadt zu besagtem Örtchen, wo sie ein strenges Regiment führt. Von der harten Nachkriegszeit bis zum heutigen Renterinnenleben Hertha Anekdoten mit norddeutschem Zungenschlag

Speicherstadtmuseum
22:00 Uhr bis 22:30 Uhr Deutsch

Hertha handverlesen - Szenische Führung mit Kerstin Poetting

Früher Kaffeeverleserin - heute Klofrau! Hertha ist nicht auf den Mund gefallen, wenn sie aus ihrem Leben erzählt: von den Verleseböden in der Speicherstadt zu besagtem Örtchen, wo sie ein strenges Regiment führt. Von der harten Nachkriegszeit bis zum heutigen Renterinnenleben Hertha Anekdoten mit norddeutschem Zungenschlag

Speicherstadtmuseum
19:30 Uhr bis 20:00 Uhr Deutsch

Verloren und Vergessen - Die (Nach-)Kriegszerstörungen in der Speicherstadt

Führung durch die Sonderausstellung mit historischen Fotos, die die Kriegsverluste in der Speicherstadt dokumentieren. Rund 50 Prozent der Lagerflächen waren 1945 aufgrund der Bombenschäden nicht mehr benutzbar, ganze Speicherblöcke bis auf die Grundmauern zerstört. In den Wiederaufbaujahren gab es weitere Verluste an historischer Bausubstanz

Speicherstadtmuseum
20:30 Uhr bis 21:00 Uhr Deutsch

Verloren und Vergessen - Die (Nach-)Kriegszerstörungen in der Speicherstadt

Führung durch die Sonderausstellung mit historischen Fotos, die die Kriegsverluste in der Speicherstadt dokumentieren. Rund 50 Prozent der Lagerflächen waren 1945 aufgrund der Bombenschäden nicht mehr benutzbar, ganze Speicherblöcke bis auf die Grundmauern zerstört. In den Wiederaufbaujahren gab es weitere Verluste an historischer Bausubstanz.

Speicherstadtmuseum

Schon entdeckt?