Presse

Pressekontakt

 

Anika Stracke| Projektmanagement Museumsdienst
Telefon: + 49 40 428 121-510
E-Mail: anika.stracke@museumsdienst-hamburg.de

 

Bildmaterial

Veröffentlichung nur gestattet in Zusammenhang mit der Berichterstattung über die LANGE NACHT DER MUSEEN HAMBURG und unter Angabe des Copyrights (siehe Dateinamen)

Pressemitteilungen

PRESSEMELDUNG

Hamburg, 19. Mai 2019

28.000 Besucher bei der 19. Langen Nacht der Museen in Hamburg

Rund 28.000 Besucher feierten am Wochenende bei sommerlichen Temperaturen in 57 Häusern das nächtliche Museumsfestival in Hamburg bis tief in die Nacht. Die klassischen Museumsbesucher mischten sich dabei mit dem immer jünger werdenden Publikum der Museumsnacht und ließen sich von den neuen Kooperationen zwischen Hamburger Theatern und Museen bei Performances und Interventionen in Ausstellungen mitreißen. Das neue Kinderprogramm erfreute sich besonders großer Beliebtheit: Der Buddelschiffbau-Workshop im Internationalen Maritimen Museum wurde kurzerhand um eine Stunde verlängert, um dem Ansturm gerecht zu werden. Auch die Mitmachangebote im Zoologischen und Geologisch-Paläontologischen Museum im CeNak begeisterten zahlreiche Kinder. Die vielen Jugendlichen und internationalen Gäste begaben sich derweil auf Schatzsuche auf dem Museumsschiff Rickmer Rickmers und genossen den Ausblick von Hamburgs höchstem Kirchturm des Museum Mahnmal St. Nikolai. Hamburger Kunst- und Musikfans ließen sich im Bucerius Kunstforum vom Swing-Sound der Kapelle „Duke & Dukies“ in die Goldenen Zwanziger mitreißen. Der Deichtorplatz – zentraler Abfahrtsort der 12 Shuttlebuslinien – wurde von den Besuchern als sozialer, musikalischer und kulinarischer Ort zum Verweilen geschätzt. Erstmalig konnten nimmermüde Nachtschwärmer bei der offiziellen Aftershowparty der Langen Nacht der Museen auch nach 2 Uhr in der Bastion im Museum für Hamburgische Geschichte weiterfeiern.

Vera Neukirchen, Leiterin Museumsdienst Hamburg: „Die gute Laune während der 19. Langen Nacht der Museen war ansteckend! Jung und Alt teilen spürbar die Begeisterung für Mitmachformate, Rätselspaß, Fotografie, Musik, Kulinarik und die Vielfalt der Themen und Geschichten der Museen. Das nächtliche Gemeinschaftserlebnis, die Freude sowie die viel besuchten Museen bestätigen uns darin, das vielfältige Programm der Langen Nacht an so vielen, so diversen Orten zu bewahren und jedes Jahr um neue Ideen und Formate zu bereichern.“

Hauptsponsor der 19. Langen Nacht der Museen ist zum 14. Mal British American Tobacco Germany

Wir danken allen Sponsoren! • British American Tobacco Germany • fritz kulturgüter • Niantic Inc. • Wall GmbH

Hinweis: Aus Gründen der besseren Lesbarkeit verwenden wir nur die männliche Form.

Schon entdeckt?